Am 10. Juni 2017 gingen erneut einige interessante Modellschiffe bei Franks Schiffsmodellbörse auf Probefahrt:

  • Reto Fornasieri’s beeindruckende und knapp 2,5m lange und hochdetaillierte französische Galere aus der Zeit des Luis XIV, die zur Zeit eine fachmännisch restauriert und wieder seetüchtig gemacht wird,
  • ein wendiger und kräftiger norwegischer Schlepper unter dem Komando von Kapitän Tim,
  • ein hochdetailliertes und ferngesteuertes Mikromodell eines Seitentrawlers im Massstab 1:200 aus dem Atelier von Gerold Brunner und
  • ein früher Rohbau der “Hoga” (Pearl-Harbor-Schlepper), gebaut und ausgestattet mit modernster Antriebstechnik von Franz-Günter Sebastian.

Unabhängig von Grösse und Gewicht, erweckt jedes Modellschiff in seinem Erbauer seine eigene Faszination!  Haben Sie Ihr Lieblingsprojekt schon gefunden und ausprobiert?

In der jungen Geschichte von Franks Schiffsmodellbörse wurden schon so einige technische Probleme und diverse Ansätze zur Konstruktion und Aufbau unterschiedlichster Modelle diskutiert. In der Gruppe findet sich meist eine Lösung für noch so knifflige Herausforderungen. Franks Schiffsmodellbörse ist der ideale Treffpunkt dafür. Neugierig? Schauen auch Sie vorbei, wenn es wieder heisst: “Leinen los und stets eine handbreit Wasser unter dem Kiel!” bei Franks Schiffsmodellbörse in Möriken.